18.11.2017 Eintracht Wetzlat - JFV Alsfeld

Viele Chancen, aber kein Treffer – so lässt sich der Auftritt der D-Junioren bei Eintracht Wetzlar beschreiben. Die Gastgeber zeigten sich dagegen extrem effektiv, zogen dank des Erfolgs am JFV vorbei, der damit zum Abschluss der Hinrunde auf einen Abstiegsplatz abrutschte.

Chancen nicht genutzt

Bereits nach vier Minuten nutzten die Gastgeber eine Unstimmigkeit in der Alsfelder Abwehr aus und gingen mit 1:0 in Führung. In der Folge gestaltete die Onyekwere-Truppe die Partie ausgeglichen, um vor der Pause das Kommando zu übernehmen. Der Ausgleich wollte aber trotz guter Chancen nicht gelingen.

Gleiches Bild im zweiten Durchgang: Wetzlar nutzte einen JFV-Fehler zum 2:0, während die Alsfelder gute Chancen durch Onyekwere, Diehl, Becker oder Bernhardt ausließen. Als Krönung der Effektivität setzten die Wetzlarer per Konter auch noch den Treffer zum 3:0-Endstand. „Die Eintracht war zweikampfstärker und hat die Chancen gut genutzt. Bei den Möglichkeiten, die wir hatten, hätten wir aber auch 5:3 gewinnen können“, beschrieb Co-Trainer Tobias Merle.

11.11.2017  JFV Alsfeld - SF BG Marburg

In der vorletzten Partie der Hinrunde setzten die D-Junioren ihre gute Serie fort und schlugen die SF/BG Marburg auf heimischem Kunstrasen mit 1:0. Damit verließ das Team von Trainer Hyginus Onyekwere die Abstiegsränge. In der ersten Hälfte entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der die Marburger das spielerische Plus auf ihrer Seite hatten und zudem zwei gute Tormöglichkeiten, die sie aber nicht verwerten konnten.

In der zweiten Hälfte wurde die Dominanz der Blau-Gelben dann noch größer, mit Glück und Geschick überstanden die Alsfelder die Drangphase aber ohne Gegentor. Auf der Gegenseite war es Kapitän Luca Zimmer, der nach 42 Minuten einen Freistoß aus rund 20 Metern zum doch überraschenden 1:0 in die Maschen hämmerte, sein Versuch wurde zudem noch unhaltbar abgefälscht.

In der Schlussphase versuchten die Gäste noch mal alles, um zum Ausgleich zu kommen, aber der Ball wollte trotz bester Gelegenheiten keinen Weg über die Alsfelder Torlinie finden. „Sicherlich hatten wir ein wenig das Glück auf unserer Seite, dennoch war das eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle haben gekämpft wie die Löwen“, freute sich Alsfelds Coach über den dritten Dreier in Serie und hob die Leistungen von Jamie Thormann und Moritz Allendorf besonders hervor.

04.11.2017 JSG Kleinlinden/ Allendorf - JFV Alsfeld

 Die D-Junioren haben dem zweiten Saisonsieg in der Vorwoche direkt den dritten folgen lassen und die wichtige Partie bei der JSG Kleinlinden/Allendorf trotz frühen Rückstandes für sich entschieden.

Das 0:1 handelte sich das Team von Trainer Hyginus Onyekwere bereits in der dritten Minute ein, da der JFV die Anfangsphase komplett verschlief. Erst nach rund zehn Minuten kamen die Gäste so langsam in die Partie und konnten sich auch Torchancen erarbeiten. Torjäger Jonas Becker gelang dann nach 20 Minuten nach schönem Pass von Jamie Thormann der 1:1-Ausgleich. Thormann selbst traf nur vier Minuten später nach Flanke von Luca-Zimmer sogar zum 2:1-Führungstreffer.

Kleinlinden/Allendorf agierte nach dem Wechsel dann druckvoller, die JFV-Abwehr um Zimmer und Konrad Konle stand aber sicher. Im Laufe der zweiten Hälfte übernahm der JFV wieder das Kommando, erarbeitete sich zahlreiche Chancen, alleine die Verwertung war ein Manko am Samstagnachmittag. Dennoch entschied Rufus Luckhard (35.) die Partie mit seinem 3:1 zugunsten der Alsfelder, als er einem eigenen Torschuss nachsetzte und den Abpraller verwandelte. "Unser Sieg ist aus meiner Sicht absolut verdient", sagte Co-Trainer Tobias Merle im Anschluss. "Nach dem verpennten Beginn haben wir vor allem kämpferisch eine richtig gute Leistung geboten."

28.10.2017 JFV Alsfeld - JFV Mittelhessen

Nach den Herbstferien, rollt auch der Ball bei den D-jugendlichen des JFV wieder. Beim Heimspiel auf dem Kunstrasen in Alsfeld war der JFV Mittelhessen zu Gast. 
Nach den ersten 5min abtasten, wurde der JFV spielbestimmender und erspielte sich ein deutliches Chancenplus heraus, jedoch war Mittelhessens Torwart immer zur Stelle. In der 12. Minute war es dann soweit, Jonas Becker konnte endlich zum 1:0 Einnetzen. In der 20. Minute erhöhte erneut Jonas Becker auf 2:0. Bis zur Pause hatte der JFV noch etliche hochkarätige Chancen ließ diese aber ungenutzt, dies hing am weiterhin gut aggierenden Gästekeeper.
Nachdem Seitenwechsel wurde Mittelhessen etwas stärker ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. Dies hing vor allem an der guten Defensive des JFV, der die Gäste gut in Griff hatte.
Auch in Halbzeit zwei ließ der JFV viele gut herausgespielte Chancen ungenutzt, erst in der 58. Minute konnte Jonas Becker mit seinem Hattrick den 3:0 Endstand erzielen. 
Somit konnte der JFV seinen 2. Saisonsieg feiern, dass Ergebnis hätte aber wesentlich höher ausfallen müssen.
Stärkster Mann auf dem Platz war der Gästekeeper, der seiner Mannschaft eine höher Niederlage ersparte.

30.09.2017 TSG Wieseck - JFV Alsfeld

Die TSG Wieseck startete spielbestimmend und ging folgerichtig bis zur 15. Minute mit 2:0 in Führung. Die Wettlaufer/Onyekwere Truppe ließ den Kopf jedoch nicht hängen und konnte das Spiel langsam ausgeglichener gestalten. Luca Zimmer mit einem Hammer-Freistoß, wie an der Schnur gezogen, verkürzte in der 22. Minute auf 2:1. Hagen Neusel´s herrliche Flanke in der 27. Minute konnte Moritz Allendorf verwerten und so hieß es plötzlich 2:2. Nach der Pause versuchte Wieseck wieder das Heft in die Hand zunehmen, was auch gelang. Die Defensive des JFV´s gelang es in den ersten zehn  Minuten nach der Halbzeit nicht den Schwung aus der 1. Halbzeit mitzunehmen und leistete sich einige individuelle Fehler die in der 39. Minute bestraft wurden, 3:2 für den Gastgeber. Durch zuviele Einzelaktionen verlor man zu oft und zu leicht den Ball was Wieseck geschickt ausnutzte und in der 51. Minute auf 4:2 erhöhte. Ein verdienter Sieg der Gäste, jedoch wäre durch mehr Kampfgeist und Konzentration sicherlich ein Punkt drin gewesen.

So heißt es für die Jungs, in den nächsten 3 Wochen weiter an sich arbeiten um gegen JFV Mittelhessen auf eigenem Platz wieder etwas zählbares zu ergattern.

23.09.2017 JFV Alsfeld  - JSG Obere Salzböde

Knoten endlich geplatzt!

Die junge Truppe des JFV, ist nun in der Gruppenliga Gießen/ Marburg angekommen. Gegen die JSG Obere Salzböde konnten die ersten 3 Punkte eingefahren werden. Diesmal mehr offensiv ausgerichtet, startete der JFV furios, Julian Bernhardt erzielte das 1:0 (4.) das 2:0 (Onyekwere, 8.) ließ nicht lange auf sich warten. Bis zur Pause wurde das Ergebnis auf 6:0 hochgeschraubt. Erneut Julian Bernhardt (9.), Jamie Thormann (20.), Luca Zimmer (23.) und Ben Onyekwere (27.), konnten sich in die Torschützenliste eintragen. In der zweiten Halbzeit ließen es die Alsfelder etwas ruhiger angehen. Salzböde wurde zwar nicht zwingend stärker, jedoch konnten die Alsfelder ihre spielerische Überlegenheit nicht in entsprechend viele Tore ummünzen, so hieß es am Ende 9:0. Jonas Becker (32.), Finn Gerhard (33.) und Moritz Allendorf (57.) rundeten den perfekten Samstag Nachmittag ab.

 

Weiter so Jungs ⚽️⚽️⚽️.

16.09.2017 VFB Marbug - JFV Alsfeld

Die Jungs des JFV waren zu Gast bem Tabellenführer, dementsprechend defensiv war die Mannschaft von Hygi Onyekwere und Andreas Wettlaufer ausgerichtet. In der ersten Hälfte machten die Jungs ihre Sache sehr gut und ließen nur wenige Chancen zu. Nachdem Pausentee kamen die Gäste etwas besser zum Zuge ließen ihre Chancen aber bis zur 53 min alle ungenutzt. Hier zeigte der Schiedsrichter zu recht auf den Punkt. Max Masur behielt aber die Oberhand und konnte den Ball abweren, die Marburgerangreifer waren wacher und erzielten im Nachschuss das 1:0. Für die letzten Spielminuten hieß es hopp oder topp, und so versuchte man sein Glück mit langen Bällen. Kurz vor Abpfiff hatte Jamie Thormann noch die Möglichkeit zum Ausgleich, Marburgs Torwart war aber zur Stelle und verkürzte den Winkel gekonnt.

So hieß es nach 60min, gut gespielt und Klasse gekämpt, jedoch ohne einen Zähler auf der Habenseite.

 

Trainer Andreas Wettlaufer war positiv von der Mannschaftsleistung angetan und sieht von Woche zu Woche wie die Mannschaft an Ihren Aufgaben wächst.

 

Hallenkreismeister 2015!!!

Punktspiele:

01.11.2014 SG Eder Frankenberg : JFV Alsfeld Bechtelsberg 1 : 4

Auch im 7. Saisonspiel blieb der JFV ungeschlagen und nahm aus Viermünden 3 Punkte mit. In einer einseitigen Partie ließ man wieder einige Chancen ungenutzt und so viel auch erst in der 9. Minute das 1:0 durch Veit Gemmer. Die Mannschaft spielte nicht gut trotzdem hatte die Heimmannschaft in dieser Phase keine echte Torchance.  In der 16. Spielminute  war es der Kapitän Merlin Schlosser der die verdiente 2:0 Führung erzielte. Wie schon in den Spielen zuvor ließ wieder einmal die Konzentration nach und man musste nach 20 Minuten den Anschlusstreffer zum 2:1 hinnehmen. Nach der Halbzeit fand man wieder besser ins Spiel und erneut Merlin Schlosser in der 36. sowie Veit Gemmer in der 45. Minute markierten die Treffer zum 3:1 und 4:1. In der Folgezeit machte man sich das Leben selbst schwer indem die Spielzüge meist nicht zu Ende gespielt oder zu überhastet zum Torabschluß kam. Alles in allem ein absolut verdienter Sieg und so erwartet der  Tabellenführer am kommenden Samstag in Eudorf  den Tabellenzweiten  VfB Marburg .

 

Torfolge:  0:1 (9.) Veit Gemmer, 0:2 (16.) Merlin Schlosser, 1:2 (20.), 1:3 (36.)  Merlin Schlosser, 1:4 (45.) Veit Gemmer

 

 

Im Aufgebot:

Simon Schmidt, Tom Schreyer, Philipp Schäfer, Milian Habermehl, Luke Bamberger, Elias Imrock, Constantin Kuttler, Johann Klein, Merlin Schlosser (C), Veit Gemmer, Jerome Kmoch, Luca Naumann, Tim Schultheis ,

Und wieder den Ball nicht über Linie bekommen :-( !

11.10.2014 JFV Alsfeld Bechtelsberg  :  Eintracht Wetzlar 4 : 1

Mit Respekt empfing der JFV  am Samstag den Aufsteiger aus Wetzlar und ging dementsprechend motiviert in die Partie. In der 3. Minute war es Merlin Schlosser, der den JFV mit 1:0 in Führung brachte. Wieder ein frühes Tor und der Respekt und die Nervosität waren abgelegt. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste nicht eine richtige Torchance . Man hatte das Spiel vollständig unter Kontrolle und doch brauchte man bis zur 27. Minute um durch Veit Gemmer auf 2:0 zu erhöhen. 2 Minuten später traf Chiara Marie Hahn zum 3:0 und man ging mit einer verdienten Führung in die Kabine. Erneut Veit Gemmer markierte das 4:0 in der 34. Minute. Nach der deutlichen Führung  schlichen sich, wie in den letzten Spielen schon, erneut Fehler im Spiel des JFV ein und die Eintracht kam jetzt besser ins Spiel. In der 35. Minute fiel das 4:1 und in der Folgezeit hatte man Glück, dass Wetzlar 3 mal nur das Aluminium traf. Danach bekam man das Spiel wieder in den Griff und nach ein paar guten Chancen ging man als verdienter Sieger vom Platz.

 

Torfolge:  1:0 (3.) Merlin Schlosser, 2:0 (27.) Veit Gemmer, 3:0 (29.) Chiara Marie Hahn, 4:0 (34.) Veit Gemmer, 4:1 (35.)

 

Im Aufgebot:

Paul Kalbfleisch, Tom Schreyer, Philipp Schäfer, Milian Habermehl, Luke Bamberger, Elias Imrock, Constantin Kuttler, Johann Klein, Merlin Schlosser (C), Chiara Marie Hahn, Veit Gemmer, Tim Heßler, Jakob Groh

04.10.2014 SF BG Marburg : JFV Alsfeld Bechtelsberg 1 : 3

Der JFV knüpfte an die Leistung der letzten Woche an und kam , kurz nach einem Pfostenkracher von Merlin Schlosser, durch einen Abwehrfehler in der 6. Spielminute zum 1:0 durch Johann Klein. Die spielerische Überlegenheit des JFV machte Blau Gelb Marburg mit seiner körperlichen Präsenz wieder wett und so entstand ein offener Schlagabtausch bis zum Pausenpfiff. Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte schloss Veit Gemmer  einen schönen Flügellauf von Constantin Kuttler mit einem platzierten Volleyschuss zum 2:0 ab. Von jetzt an hatte man das Spiel im Griff und mit dem 3:0 von Constantin Kuttler war das Spiel auch entschieden. Die Marburger warfen jetzt noch einmal alles nach vorne und es gelang ihnen in der letzten Minute noch der 3:1 Anschlusstreffer. Eine geschlossene Mannschaftsleistung bescherte dem JFV die nächsten 3 Punkte und man bleibt so zweiter, punktgleich mit dem VfB Marburg.

 

Torfolge: 0:1 (6.) Johann Klein, 0:2 (32.) Veit Gemmer, 0:3 (48.) Constantin Kuttler, 1:3 (60.)

 

Im Aufgebot:

Simon Schmidt, Paul Kalbfleisch (ETW), Tom Schreyer, Philipp Schäfer, Milian Habermehl, Elias Imrock, Constantin Kuttler, Johann Klein, Merlin Schlosser (C), Chiara Marie Hahn, Veit Gemmer, Tim Heßler, Jerome Kmoch, Jakob Groh

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

27.09.2014 JFV Alsfeld Bechtelsberg : FC Cleeberg  4 : 2

Auf dem Weg zu Tabellenplatz 1!

Das Spitzenspiel der D-Jugend Gruppenliga fand in Eudorf statt, wo  der JFV (Tabellenzweiter) den Tabellenführer FC Cleeberg empfing. Nach der schwachen Partie der letzten Woche, hatte  man sich viel vorgenommen und  ging dementsprechend motiviert ins Spiel. In der 2. Spielminute brachte Merlin Schlosser den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Das gab natürlich die nötige Sicherheit und man machte weiter Druck. 2 Minuten später war es dann Chiara Marie Hahn, die, nach super Zuspiel, den Ball eiskalt am Torhüter vorbei ins Tor schob. Auch das Glück hatte man heute auf seiner Seite, als ein fragwürdiges Foul, das durchaus auch zum Elfmeter für die Gäste hätte führen können, vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. Ansonsten hatte man alles im Griff und ging mit einer hoch verdienten Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang dasselbe Bild, so dass in der 35. Minute Johann Klein auf 3:0 erhöhte. Aufgrund des Spielverlaufs und der klaren Führung schlichen sich jetzt Fehler bei der Heimmannschaft ein und so kam Cleeberg zum unerwarteten Anschluss zum 3:1 in der 43 Minute. Die Antwort kam prompt und so war es wieder Merlin Schlosser in der 45. Minute der den 3 Tore Abstand wieder herstellte. 5 Minuten vor Schluss kamen die Gäste noch zu ihrem zweiten Tor, was den  Spielverlauf jedoch nicht  wiederspiegelte.

Mit dieser guten Mannschaftsleistung eroberte sich der JFV die Tabellenführung zurück!

Torfolge:  1:0 Merlin Schlosser (2. Min), 2:0 Chiara Marie Hahn (4. Min), 3:0 Johann Klein (35. Min), 3:1 (43. Min.), 4:1 Merlin Schlosser (45. Min), 4:2 (55. Min)

Im Aufgebot:

Paul Kalbfleisch, Simon Schmidt (ETW), Milian Habermehl, Luke Bamberger, Elias Imrock, Constantin Kuttler, Johann Klein, Merlin Schlosser (C), Chiara Marie Hahn, Veit Gemmer,  Tom Schreyer, Jakob Groh

20.09.2014 FC Ederbergland : JFV Alsfeld Bechtelsberg  1:1

Auf gehts Jungs!

Im ersten Auswärtsspiel für den JFV konnte man nicht an die guten Leistungen der ersten 2 Spiele anknüpfen. Selbst nach dem 1:0 durch Merlin Schlosser fand man nicht ins Spiel. Wenige Chancen auf beiden Seiten und viel Mittelfeldgeplänkel prägten den Rest der 1. Halbzeit.

Mit viel Druck kam die Heimmannschaft aus der Kabine und nach 2 Glanzparaden von Simon Schmidt konnte auch er den verdienten Ausgleich nicht verhindern.

Es blieb beim, alles in allem, gerechten Unentschieden, weil der Gästekeeper in der 58. Minute einen Handneunmeter von Merlin Schlosser halten konnte.

 

Torfolge:  0:1 Merlin Schlosser( 23. Min), 1:1 (35. Min)

 

Im Aufgebot:

Simon Schmidt, Paul Kalbfleisch (ETW), Tom Schreyer, Philipp Schäfer, Milian Habermehl, Luke Bamberger, Elias Imrock, Constantin Kuttler, Johann Klein, Merlin Schlosser (C), Chiara Marie Hahn, Veit Gemmer, Lennert Schwalm

13.09.2014 JFV Alsfeld Bechtelsberg : JFV FC Aar  3:2

Super gespielt!

Es spielten: Paul, Milian, Philipp, Elias, Ole, Merlin, Conny, Johann, Veit, 

                   Luke, Chiri, Tom, Jakob,

Torfolge: 0:1, 1:1 Merlin, 2:1 Merlin, 2:2, 3:2 Elias

11.09.2014 JFV Alsfeld Bechtelsberg : TSV Langgöns  5:1

Gleich gehts los.... Das 1. Punktspiel!

Es spielten: Simon, Milian, Philipp, Elias, Ole, Merlin, Conny, Johann, Veit, 

                   Luke, Jerome, Jakob, Tim

Torfolge: 1:0 Merlin, 1:1; 2:1 Conny, 3:1 Veit, 4:1 Merlin, 5:1 Johann

Testspiele:

29.10.2014 1.FC Schwalmstadt : JFV Alsfeld Bechtelsberg  0:3

Es spielten: Simon Schmidt, Milian Habermehl, Philipp Schäfer, Elias Imrock, Jerome Kmoch, Merlin Schlosser, Veit Gemmer, Tim Schultheis, Johann Klein, Luca Naumann, Jakob Groh, Tim Hessler, Luke Bamberger, Conni Kuttler

 

Tore: 0:1 Veit Gemmer, 0:2 Merlin Schlosser, 0:3 Johann Klein

30.08.2014 JSG Englis : JFV Alsfeld Bechtelsberg 1:5

Das war das 0:1!
Erstversorgung! Wieder die Knie!
Super! Wieder viele Zuschauer!
Gelungene Generalprobe.

Es spielten: Paul, Philipp, Milian, Elias, Jerome, Merlin, Chiri, Johann, Veit,

                   Luca, Tom, Jakob

Torfolge: 0:1 Veit, 0:2 Chiri, 0:3 Johann, 0:4 Luca, 1:4, 1:5 Jakob

22.08.2014 JFV Aulatal : JFV Alsfeld Bechtelsberg  0:3

Letzte Besprechung vor dem Spiel.
Jetzt gehts Richtung Tor!
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Es spielten: Simon, Paul, Luke, Milian, Lennart, Lennert, Tim, Merlin, Johann,

                   Veit, Chiri, Luca, Jakob

Torfolge: 0:1 Johann, 0:2 Johann, 0:3 Veit

16.8.2014 1.FC Schwalmstadt : JFV Alsfeld Bechtelsberg  0:3

Volle Konzentration schon bei der Seitenwahl!
Super!!!! Das war das 0:1!
Alles nach vorne! Wieder wird ein Angriff gestartet.
Verabschiedung vor den Fans. Es spielten: Tim, Conny, Simon, Paul, Tom, Merlin, Chiri, Elias,Lennert, Lennart, Philipp, Milian, Jerome, Luke

Torfolge: 0:1 Conny, 0:2 Conny, 0:3 Merlin

8.8.2014 JSG Willlingshausen : JFV Alsfeld Bechtelsberg  2:2

Diesmal auf dem Feld: Paul, Simon, Tom, Merlin, Johann, Philipp, Lennert, Jerome, Conny, Milian, Luca, Lennart

1. Halbzeit: 1:0 (Willingshausen), 1:1 (Merlin), 2:1 (Willingshausen).

2. Halbzeit: 2:2 (Merlin)

In der Pause wurden die Fehler analysiert.
Bechtelsberg konnte nur wenige der zahlreichen Chancen verwerten.

2.8.2014    JSG Mardorf : JFV Alsfeld Bechtelsberg    0:7

Heute im Team: Tom, Merlin (C), Luca, Philipp, Veit, Chiri,

                            Luke, Tim, Lennert, Paul, Jerome, Conny

Unser Keeper: Paul immer voll konzentriert!

Häufiges Bild in den ersten 20 Minuten:

Die Mardorfer sehen meist nur die Rückennummern unserer Spieler!

"Zusammenkunft ist ein Anfang,

Zusammenhalt ein Fortschritt,

Zusammenarbeit ein Erfolg!"

 

Unter diesem Motto reiste heute das Team des JFV zum Freundschaftsspiel nach Roßdorf. Ziel war es heute, für die neu formierte Mannschaft die Trainingsinhalte der ersten Wochen umzusetzen und auf dem Platz ein Team zu werden. Die Vorgabe das Spiel breit zu machen und über die Flügel zu kommen, wurde im ersten Drittel sehr gut umgesetzt.

Die Offensive mit Veit, Merlin, Jerome und Chiri startete souverän ins Spiel, und Merlin eröffnete in der 7. Min. mit einem Lattenknaller die Chancenflut. Nur 2 Minuten später erzielte Veit, nach guter Vorbereitung von Chiri, das verdiente 0:1. In der 11 Min. erhöhte Merlin auf 0:2. Die Mardorfer wurden nach dem Anstoß direkt wieder abgefangen und nach schnellem Umschalten unserer Abwehr, einem Pass zu Veit, der den Ball vorm Tor Jerome rüber legte, konnte dieser das 0:3 verwandeln. Es folgten noch einige Torschüsse, die vom Aluminium oder dem Mardorfer Keeper vereitelt wurden.

In den zweiten 20 Minuten eröffnete Philipp mit tollen Aktionen vorm gegnerischen Tor das Spiel. Die körperliche Unterlegenheit machte Tim durch viel Eifer und Kampfeinsatz wett. Die Abwehr mit Luke, Philipp, Tom und Conny hatten die wenigen Angriffe der Mardorfer im Griff, und Paul zeichnete sich durch kontinuierliche Konzentration aus.

Nach schnellem Tempogegenzug durch Merlin, Veit und Chiri, konnte diese auf 0:4 erhöhen. Der JFV bestimmte das Spiel und so konnte nach einem Eckstoß an den langen Pfosten Chiri direkt das 0:5 verwandeln. Der eingewechselte Lennert gab den unvermittelten Pass von der Strafraumgrenze, den wiederum unser Mädel im Team eiskalt zum 0:6 verwerten konnte. In den letzten 20 Minuten hatte Luca ebenfalls eine tolle Torchance. Das 0:7 erzielte Jerome in der 51. Min. .

Der JFV bestimmte das Spiel und ließ sich keine Minute das Spiel des Gegners aufdrücken. Man trennte sich nach einem fairen Spiel mit einer Gegeneinladung für die Rückrunde auf dem neuen Kunstrasenplatz.

 

Torfolge: Veit, Merlin, Jerome, Chiri, Chiri, Chiri, Jerome    

Fahrt in die Commerzbank-Arena  am 10.08.2014

( Eintracht gegen Inter Mailand )

 

Was macht ein Jugendtrainer mit 40 Freikarten für die Saisoneröffnung eines Bundesligisten, wenn auch noch eine europäische Spitzenmannschaft angekündigt ist ? Genau, man organisiert eine Busfahrt zu diesem Ereignis und nutzt diese Gelegenheit um der eigenen Saisonvorbereitung ein

spezielles Highlight zu gönnen.

Am 10.08. um 8.30 Uhr trafen sich die Spieler und die  Spielerin der D-Jugendmannschaft in Alsfeld um diesen Tag gemeinsam zu verbringen. Zahlreiche Eltern und Begleitpersonen vervollständigten

die Reisegemeinschaft.

Nachdem alles im Bus verstaut war ging es los Richtung Frankfurt.

Der Verkehr auf der A 5 und sogar das Wetter meinten es gut mit uns. Problemlos wurde die Raststätte Wetterau erreicht. Hier legten wir eine kurze Pause ein, diese wurde genutzt um noch fehlende Größen für die neue Saisonbekleidung am  „begeisterten“  Spieler zu ermitteln. Die restlichen Kilometer zum Ziel wurden entspannt abgespult, so dass wir um ca. 10.15 Uhr den Parkplatz am Stadion erreichten.

Nun wurde die Phase zur Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit eingeläutet. Schnell waren die leckeren und zahlreichen Köstlichkeiten auf einer transportablen Tafel (Dank an Philipps Vater) angerichtet und zum Verzehr freigegeben. Es musste niemand hungern, da für jeden Geschmack etwas dabei war.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, machten wir uns auf den Weg zur Arena.

Nach der Ticket- und Personenkontrolle durften wir den heiligen Bereich betreten. Wir kamen gerade noch rechtzeitig, um die Vorstellung der aktuellen Eintracht-Mannschaft vor der Bühne zu erleben. Der Veranstalter hatte zahlreiche Stationen aufgebaut um die Zeit bis zum Spiel zu verkürzen.

Unsere Jungs und unser Mädel nutzten die vielfältigen Möglichkeiten ausgiebig. Wir Eltern waren oft damit beschäftigt die Warteschlangen vor den Imbiss- und Getränkeständen zu überstehen.

Um ca. 14.30 Uhr machten wir uns auf den Weg in Block 38, Stehtribüne mit dem speziellen Flair der hartgesottenen Eintracht-Fans.

Das Spiel wurde um 15.30 Uhr angepfiffen und entwickelte sich relativ schnell, zur Entzückung aller Eintracht-Fans und wahren Hessen, zu einer klaren Angelegenheit für die Eintracht. Das Spiel wurde mit 3 : 1 gewonnen.

Die Atmosphäre in einem solch großen Stadion war für alle ein tolles und unvergessliches Erlebnis. Trotz Block 38 lief alles friedlich und überwiegend Jugendschutzgesetzkonform ab.

Nach dem Abpfiff wurde unverzüglich der Rückmarsch zum Bus angetreten. Die Vollzähligkeit wurde festgestellt , der Motor gestartet und der Bus in der Blechlawine platziert. Die Autobahn wurde im Schneckentempo erreicht  und es begann zu regnen. Egal, unser Tag war sonnig !

Um ca. 20 Uhr erreichten wir unseren Ausgangspunkt in Alsfeld wieder.

Es ging niemand verloren, es gab keine Verletzungen, die Jungs und das Mädel haben sich super verstanden und die Eltern hatten die Möglichkeit sich etwas näher kennenlernen zu können.

Eine super Teambuilding-Maßnahme.

Wir bedanken uns hiermit nochmals bei Torben, Frank und Nadine für eine hervorragende Organisation. Allen Eltern die unterstützend tätig waren ein Danke. Ein großes Lob an die Muttis für ein leckeres und üppiges Büfett. Nicht unerwähnt darf der Busfahrer bleiben. Andreas Bruder

hat uns souverän und sicher chauffiert.

 

Bericht: Eckhard Schmidt